Anleitungen

In unserem Hilfebereich finden Sie Unterstützung bei der Bedienung der Ackerschlagkartei.

Aktivitäten erstellen

Aktivitäten (Düngung, Aussaat, Pflanzenschutz etc.) können an verschiedenen Stellen angelegt werden, z.B. unter „Kalender & Aktivitäten“.

Die Maßnahmenformulare sind für alle Kategorien identisch aufgebaut:

  • Düngemittel, Saatgut oder Pflanzenschutzmittel auswählen
  • Die Tabellenwerte sind unter „Alle“ aufgelistet. Bei den Düngemitteln gibt es bundeslandspezifische Werte: HE=Hessen, NRW=Nordrhein-Westfalen, NI=Niedersachsen
  • Die selbst angelegten Mittel sind unter „Eigene“ zu finden. Über den Button „Weiteres Düngemittel hinzufügen“ können eigene Werte hinterlegt werden.
  • Datum und Erntejahr angeben
  • Das Datum über den Kalender auswählen oder eintippen
  • Auf die Angabe des korrekten Erntejahres achten
  • Aktivitäten der Vorjahre können nachgebucht werden
  • Planung/Auftrag
  • Dort kann ein Haken gesetzt werden, wenn die Aktivität in der Zukunft liegt
  • Die Aktivität wird dann angezeigt, aber noch nicht endgültig gebucht (bei einer Düngung werden z.B. die Nährstoffwerte nicht berücksichtigt)

  • Schläge auswählen
  • Sammelbuchungen (Auswahl mehrerer Schläge) sind möglich
  • Die Schläge entweder über die Karte oder die Schlagliste, die rechts beim Klicken in das Feld „Schläge“ erscheint, auswählen. Alternativ im Feld einfach lostippen, dann erscheinen alle Schläge mit dem passenden Schlagnamen.

  • Angabe von Maschinen
  • Maschinen müssen nicht zwingend angegeben werden
  • Es können die Maschinen ausgewählt werden, die unter Betrieb – Maschinen hinterlegt sind

  • Angabe von Mitarbeitern
  • Mitarbeiter müssen nicht zwingend angegeben werden

Ausnahme: Pflanzenschutz-Aktivität

  • Es können die Mitarbeiter ausgewählt werden, die unter Betrieb – Kontakte hinterlegt sind

 

Aussaat-Aktivität – Besonderheiten

Zwischenkultur

  • Auswählen, wenn es sich bei der Kultur um eine Zwischenfrucht handelt

Greening relevante ÖVF

  • Ist der Haken gesetzt, werden die ausgewählten Flächen dieser Aussaat-Aktivität mit in die Berechnung fürs Greening unter Auswertungen – Greening einbezogen

Angabe der Ernteerwartung

  • Die Ernteerwartung ist wichtig für die Düngebedarfsermittlung
  • Der eingetragene Wert wird als Ertragsniveau für die DBE übernommen

 

 

Angabe der Saatgutkategorie

  • Basis- oder Z-Saatgut: Das Saatgut wird als Zufuhr in die Stoffstrombilanz gebucht
  • Nachbau-Saatgut: Das Saatgut wird nicht als Zufuhr in die Stoffstrombilanz gebucht

Einarbeitung der Erntereste

  • Haken setzen, wenn die Erntereste (z.B. Stroh) eingearbeitet werden sollen
  • Diese Information wird für die Düngebedarfsermittlung übernommen

Aktivität aus Vorlage erstellen

  • Aktivitäten können als Vorlage gespeichert werden

 

 

  • So können z.B. alle Grünlandflächen in einer Aktivität gespeichert werden und unter Kalender & Aktivitäten – aus Vorlage kann daraus eine neue Düngeaktivität erstellt werden, ohne alle Schläge erneut auswählen zu müssen.